8. und 9. September 2018

offene

Räume Ateliers Werkstätten

Willkommen zur Biennale der Kunstspuren Volksdorf am zweiten September-Wochenende!

WER MACHT DIE KUNST?

Männer und Frauen - mit Begeisterung für Farbe, Form und Material - fertigen Skulpturen und Gefäße, Fotografien, Schmuckstücke, Installationen, Mappen und Schachteln, Zeichnungen und Malereien.

Und alles hat seine eigene Geschichte.

 

WO FINDET SICH KUNST?

Diese Seite gibt Einblicke und beantwortet erste Fragen:

Stanislava Maryskovà

AKTSKULPTUR  RAUCHBRAND-KERAMIK

Moorbekweg 30 a

0176 4850 7336

stanislava-maryskova.de

 

Frauenleben

 

In der ganzen Welt gibt es Frauen, die uns interessante Geschichten zu erzählen haben. Was macht mich aus? Wohin gehe ich? Was bleibt? Einige davon haben sich in meinem Atelier und Garten versammelt, um mit Ihnen über Schönes, Prägendes, aber auch Trauriges aus ihrem Leben zu plaudern. Dieses Jahr sehen Sie Skulpturen und Gefäße aus dem Rauchbrand sowie Holzbrand-, Gas-, und Elektroofen. Neu sind auch auf Keramik gedruckte Frauengeschichten.



Anke Nickol

VERKNÜPFEN

Halenreie 4

info@mitmuster.de

mitmuster.de

 

Scheinbar unsichtbar miteinander verknüpft.

Im Miteinander wird bewusst hervorgehoben, zufällig angespült oder nichts ahnend ignoriert.

Meine Bildmotive zeigen eine Kombination von Standpunkten, Sichtweisen und Verhaltensmustern.

Verknüpft, absurd oder rational,
naheliegend oder entfernt voneinander, laut betont oder dezent verdeckt. 
Privatheit als öffentliches Geheimnis.
Verknüpfen, Lösen und wieder Verknüpfen.

 



Vera und Christoph Berendt

SCHMUCK

Flethmannskamp 23

603 42 02

vcberendt@web.de

 

Die geheimnisvolle Welt antiker Perlen und Halbedelsteine fasziniert uns schon seit vielen Jahren. Sie erzählen Geschichten von alten Zeiten und fernen Ländern. Wir verarbeiten überwiegend diese Materialien in unseren Schmuckstücken, um sie so zu neuem Leben zu erwecken. Jede Perle erzählt ihre eigene Geschichte und macht das Schmuckstück zu einem einzigartigen Zeugnis vergangener Zeit. Jedes Stück ist ein Unikat.



Kerstin Carbow

FARBEN  WORTE  GESTALTUNG

Volksdorfer Damm 26

603 71 83

atelier@kerstincarbow.de

kerstincarbow.de

 

Auf der Suche nach der Mitte möchte ich ins Zentrum des Ganzen finden. Ich würde gerne all die Einseitigkeiten hinter mir lassen, die Lebenskunst der Balance lernen und Zusammenhänge verstehen. Meine Sehnsucht nach Vollkommenheit zieht mich und ich mache mich auf die Reise - getragen von einer großen Verletzlichkeit, die gleichzeitig unendliche Stärke ist. Dabei vertraue ich der Weisheit des Lebens und glaube fest an die heilende Kraft der Kunst.



Barbara Leuzinger-Ebeling

MALEREI

Moorredder 41 a

603 47 48

barleu@t-online.de

 

Landschaft und Vegetation im Wechsel der Tages - und Jahreszeiten ist für mich immer wieder Anlass zur künstlerischen Auseinandersetzung. Dabei geht es mir nicht um die Abbildung, sondern darum, zufällige und flüchtige Eindrücke von Farben- und Formeninteraktionen bis in die Abstraktion hinein festzuhalten. Die Auseinandersetzung mit inneren Landschaften und Befindlichkeiten verlangt nach konsequenterer Abkehr vom Gegenständlichen und Hinwendung zum Experimentellen. Dementsprechend wähle ich meine Mittel: Aquarell und Acryl.



Britta Rodefeld

FILZKUNST

Foßsölen 14

609 506 96

britta.rodefeld@hamburg.de

filz-werk.de

 

Die Vielfältigkeit des sich ständig erneuernden Naturmaterials Wolle spiegelt sich in meinen Filzobjekten wider. Abhängig von Schafrasse und Wollsorte entstehen aus luftigen, leichten Fasern feste, stabile Filze, transparente Lichtobjekte, weiche Kleidung. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Filzen von Dreidimensionalem und auf dem Experimentieren mit Oberflächenstrukturen. Meine Begeisterung für dieses alte Handwerk gebe ich in meinen Werkstattkursen weiter.



Ingeborg Rosengart

SCHMUCK

Farmsener Landstraße 81

0177 2530394

ingeborg.rosengart@t-online.de

 

Meine Schmuckstücke und Objekte, individuell als Einzelstücke gefertigt, entspringen dem Interesse mit Gold, Silber und hochwertigen Edelsteinen zu arbeiten.

Grundlage ist die klassische Lehre des Goldschmieds mit ihren vielfältigen manuellen Arbeitsschritten.

Gerne nutze ich die Jahrhunderte alte Technik des Ziselierens.

Die punzierten und getriebenen Muster entlehne ich der Natur.

So entstehen fließende Ranken, endlose Baumreihen, stilisierte Blätter und Blüten.



Armin Metzger

MALEREI  BILDHAUEREI  ILLUSTRATION

Foßsölen 11 a

603 88 83

kunst@arminmetzger.de

arminmetzger.de

 

Ich arbeite figürlich-gegenständlich und lasse meine Plastiken in Bronze gießen, schaffe Figuren aus Sandstein oder Alabaster und verwandle Holz in Fabelwesen.

Die Haltung meiner Plastiken drückt Ruhe, Zuversicht, Hoffnung oder Trauer aus.

Man spürt die Leichtigkeit, mit der sich die Elbnixen umtanzen – genauso wie die Entschlossenheit meines Ikarus, der, allen Widrigkeiten zum Trotz, gleich abheben wird.



Günter Pietsch

MALEREI

Hempenkamp 28

603 94 09

guenter_pietsch@t-online.de

kunstpietsch.de

 

„Es ist die erste Pflicht eines Bildes, ein Fest für die Augen zu sein“. [E. Delacroix]

Mich interessiert eine sinnliche Malerei zwischen dem Vorgestellten (Liebe, Angst, Hoffnung) und dem Vorgefundenen (Gesichter, Personen, Landschaften). Deshalb muss ich als Maler darauf achten, dass ich nicht Gedanken oder Ideen illustriere und einfärbe, sondern eine qualitätvolle, saftige Malerei hervorbringe.



Kerstin Kretschmer

SEHEN  SPÜREN  FINDEN

Buckhornstieg 13

603 94 65

Kerstin_Kretschmer@web.de

 

 

Im Fluss der Dinge

Auf nassem Asphalt, im Astwerk kahler Bäume, in einer leeren Teeschale - überall finde ich es.
Es berührt meine Sinne.

Zart und zerbrechlich, rostig und schwer, weich und wahrhaftig ist es mein stilles Gegenüber inmitten der Zeit.

 



Birgit Best

KERAMIKWERKSTATT

Bornkampsweg 39

22926 Ahrensburg

01577 533 22 14

info@best-keramik.de

best-keramik.de

 

Bereits das Betreten meiner Werkstatt ist eine Einladung, große Glastüren lassen Licht in den Ausstellungsbereich fallen und die Keramiken glänzen; der Arbeitsbereich wird erhellt und jeden Tag lassen sich die Arbeitsschritte verfolgen, die zum Produkt führen. Alle Stücke sind aus meiner Hand erwachsen und dekoriert. Das Geschirr ist funktionell, formschön und ein haptisches Erlebnis, zudem mikrowellengeeignet, backofen- und spülmaschinenfest.



Jürgen Golla

DRECHSELARBEITEN

Frankring 14 b

0152 5535 5083

jg365@aikQ.de

 

Drechslerlied

Seit Gottes Kunst die Welt gedreht

mit seiner Gunst mein Handwerk steht.

Ich dreh` mit Fleiß verschieden Holz

nach alter Weis' mit Drechslerstolz.

Und fehlt dir was daheim im Raum,

ob dies, ob das, gedreht vom Baum:

Ich mach es dir mit Kunst und Fleiß,

gib du auch mir gerechten Preis.



Ulrike Taillebois

MALEREI

Frankring 14 c

601 13 48

uli.taillebois@gmail.com

 

Wenn ich male, beobachte ich immer wieder, wie entscheidend meine innere Haltung ist, mit der ich auf das entstehende Bild schaue. Schaffe ich es, mir den liebevollen Blick zu bewahren? Heißt "mit Liebe" nicht: fragend, suchend nach dem, was mir aus der Farbe oder Form entgegenkommt? Oder arbeite ich mit vorgefassten Meinungen und ohne mich wirklich einzulassen? Da ist die Sackgasse dann nicht so weit...

Vincent van Gogh hat es so wunderbar gesagt: "Man soll lieben, soviel man kann, und darin liegt die wahre Stärke, und wer viel liebt, der tut auch viel und vermag viel, und was in Liebe getan wird, das wird gut getan."



Sabine Finck

MALEREI  GRAFIK

Im Alten Dorfe 28

Ohlendorff'sche Villa

644 19 240

atelier@sabinefinck.de

sabinefinck.de

 

Mit Leidenschaft und Emotion entstehen meine Acrylbilder. Mich interessieren besonders die Naturgewalten und deren Dynamik. Diesen Augenblick fange ich ein und bringe ihn dann in Farbe oder als Schwarzweiß-Struktur auf die Leinwand. Eine besondere Beziehung habe ich zu meiner Heimatstadt Hamburg. So sind meine Stadtansichten ein ganz persönlicher Ausdruck von Glück und sie beschreiben mein Lebensgefühl in dieser einzigartigen Stadt.



Karsten Grote

MALEREI  GRAFIK

Tannenkamp 33

644 7 644

art@malschule-volksdorf.de

atelier-grote.de

 

Seit einiger Zeit orientiere ich mich verstärkt an der Natur. Dabei geht es mir nicht um die konkrete Abbildung. Vielmehr interessieren mich die Kräfte der Natur. Dies ist z. B. die Vergänglichkeit der Zivilisation bzw. deren Spuren und die Reaktion der Wandlungsprozess der Vegetation. Einflüsse des Kubismus und des deutschen Expressionismus setzen sich dabei immer wieder strukturell, kompositorisch und in ihrer Farbgebung durch.



Hanns Friedrich Arnold

FREIE FOTOGRAFIE

Ahrensburger Weg 106 a

603 46 47

hfarnold@arcor.de

 

Es werde Licht und es ward Licht

Licht macht die Dinge sichtbar, verleiht ihnen Farbe und Fantasie. Licht und Farbe machen in der Fotografie die vorhandenen Strukturen deutlich. Auf diese Tatsache richte ich in meinen Arbeiten, losgelöst von der gegenständlichen Fotografie, den Fokus auf die Kreation von abstrakten Strukturen und Rhythmen, um damit zu Aussagen zu kommen, die in gegenständlichen Darstellungen entweder nicht möglich sind oder den Anstoß dazu nicht liefern.



Wiebke Leuzinger

KERAMIK

Volksdorfer Grenzweg 60

0157 763 87 642

w.leuzinger@lw-keramik.de
lw-keramik.de

 

Meine Intention ist es, mit den Händen zu schaffen, was tätige Hände täglich berühren. Bei jedem Werkstück wieder neu zu einer ausgewogenen und stimmigen Form zu gelangen, erlebe ich als stetigen Schöpfungsprozess. Dieses lebendige Werden spiegelt sich später im Gebrauch wieder. Die fertige Keramik ist spülmaschinenfest und lässt einen vollen Ton erklingen. Meine Lehr- und Gesellenzeit habe ich von 1986-1994 bei Monika Maetzel in Hamburg Volksdorf verbracht.



Marianne Grote

MALEREI

Tannenkamp 33

644 266 33

magrote@gmail.com

marianne-grote.de

 

Wasser, Weite, Wellen, Wolken und Licht sind die Themen, die mich im Moment begeistern. Unsere norddeutsche Küstenlandschaft ist seit einiger Zeit Inspiration für meine Motivwahl. Insbesondere die Vielfalt dieser Landschaftsstimmungen und das Licht faszinieren mich. Sie bieten Raum für das Erkunden der unendlichen Farbnuancen in ganz verschiedenen Stimmungen. Ich lasse mich davon berühren, spüre Erlebtes im Malprozess und kann mich in den Moment vertiefen.



Nina Bhatty

PAPIERARBEITEN

Farmsener Landstraße 81

603 31 19

nina@bhatty.de

schachtelier.de

 

Papier ist mehr als ein bloßer Informationsträger. Die handwerkliche Kunst des Papierschöpfens und -gestaltens ist bis heute inspiriert von der Suche nach dem Besonderen und Ursprünglichen. Das hat mich immer fasziniert. Ich baue Schachteln, Mappen und mehr in Buchbindetechnik aus Pappe und dekoriere sie mit unterschiedlichsten Papieren, u.a. auch mit von mir gestalteten Kleisterpapieren. Ich mache Fotoalben, Gäste- und Tagebücher damit Erinnerungen lebendig und auffindbar bleiben, oder baue Schatzkisten und Sammelkästen damit das wunderbare Taufkleid oder die alten Liebesbriefe einen gebührenden Platz finden.



Tobias Heese

KERAMIK

Schoolmesterkamp 14

500 18 655

toepfer-tobi@web.de

tonundform.com

 

In der Keramik gibt es unterschiedliche Bereiche. Ich arbeite als Scheibentöpfer in meiner eigenen Werkstatt und produziere Gebrauchsgeschirr und Einzelstücke für Haus und Garten.

Schauen Sie sich meine Produkte an und lassen sich inspirieren.

Am Samstagabend lade ich Sie herzlich zu einem Glas Wein am Feuer ein.



Verena Jacobs

ZEICHNUNG  GRAFIK

Wiesenkamp 10

Richard-Reme-Haus, Eingang rückseitig

0176 490 49494

vjacobs@gmx.net

 

Ich arbeite grafisch. Schwarzweiß-Kontraste und Graustufen dominieren die Arbeit und bilden Raum ab. Nun kommt die Sprache zur Arbeit hinzu. Sie wird durch abstrakte grafische Elemente, die Buchstaben, in reiner Form dargestellt. Die Schrift kann inhaltlich oder als grafisches Zeichen gelesen werden. Sie wird in einen bildhaften Kontext gestellt. Landschaftliche Anklänge lassen freie Assoziationen an Raum zu, der aber durch die Formensprache der Buchstaben gebrochen wird.



Ulrike Bahl

MALEREI  ILLUSTRATION  GRAFIK

Wiesenkamp 10

Richard-Reme-Haus, Eingang rückseitig

0176 490 49494

bahl-illustration.de

 

Was wird im September in meinem Atelier zu sehen sein? Jetzt, wo dieser Text entsteht, hat die Saison für Freiluftmalerei gerade begonnen und es zieht mich nach draußen.

Vom Wetter unberührt male ich aber auch im Atelier. Lassen Sie sich überraschen, welche Bilder entstanden sind. Meine Illustrationen und Arbeiten als Grafikerin werden auch zu sehen sein.