Was macht eigentlich die Kunst?

Wir erleben gerade einen schönen und fast unbeschwerten Sommer. Vor kurzem war an dieser Stelle viel von Zuversicht die Rede. Zuversicht kann uns unbedingt helfen, auch damit zurechtzukommen, dass sich die Corona-Regeln vielleicht noch einmal – und dann hoffentlich zum letzten Mal – strenger werden müssen, wenn es gilt, die Auswirkungen der Deltavariante zu überwinden.

Die Erfahrungen und wissenschaftlichen Untersuchungen während der letzten Monate haben geholfen, neue Konzepte zu erfinden und Bedingungen zu schaffen, unter denen Ausstellungen, Konzerte und Kinobesuche wieder möglich sind. Viele von uns genießen es jetzt, Kultur wieder in Präsenz zu erleben.

„Play out loud“ ist das Motto des Kultursommers Hamburg bis Mitte August. Das sagt alles. Die Kunstspuren stimmen ein bisschen später ein, nämlich Ende August. Vielleicht ein bisschen leiser, aber kein bisschen weniger begeistert und hoffnungsvoll:
Was die Kunst macht, zeigen die Kunstspuren mit ihrer Ausstellung in den Räumen der HASPA-Filiale. Die Künstlerinnen und Künstler zeigen vom 30. August zum 11. September einen Ausschnitt aus ihrem Schaffen der letzten Monate.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.